Das A-PRF-Verfahren nach Prof. Choukroun macht es möglich, mit körpereigenem Blut eine Membran (oder Suspension) herzustellen, welche dank patienteneigenen Wachstumsfaktoren und Immunzellen das Knochenwachstum
optimal unterstützt und eine 100 Prozent biologische Knochenregeneration gewährleistet. Auf klassische, körperfremde Knochenersatzmaterialien kann deswegen meist verzichtet werden.

1.

Zur Herstellung der Membran wird eine geringe Menge Patientenblut entnommen.

2.

Das entnommene Blut wird darauf schonend zentrifugiert.

3.

Dabei entsteht eine Suspension, die besonders viele weiße Blutkörperchen (Immunzellen), Proteine und Wachstumsfaktoren enthält, welche allesamt wichtige Informationen zum Gewebeaufbau transportieren.

4.

Innerhalb von 15 Minuten liegt eine Membran vor, die bei der Chirurgischen Sanierung als Einlage verwendet wird. Langfristig kann mit ihrer Hilfe das gesamte umliegende Knochen- und Weichgewebe regeneriert und sogar ersetzt werden.

Die Choukroun A-PRF-Technik ist im Ergebnis somit eine vollkommen natürliche und uneingeschränkt verträgliche Behandlung, bei der die Regeneration von Knochen und Weichgewebe durch körpereigene Membran geleistet wird.