Wir bitten Sie, die folgenden Hinweise zu beachten:

  1. Verhalten bei grippalen Symptomen

Sollten Sie grippale oder grippeähnliche Symptome haben, ist vor dem Besuch unserer zahnärztlichen Praxis eine telefonische Abklärung mit dem Hausarzt erforderlich.  Bei Patienten, die aus Risikogebieten nach Bayern zurückgekommen sind, ist die behördlich angeratene Quarantäne von 14 Tagen vor dem Besuch beim Zahnarzt dringend empfohlen.

Informationen über die Risikogebiete finden Sie auf der Website des Robert Koch-Instituts.

Im Verdachtsfall einer Infektion wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt oder – außerhalb der Sprechzeiten – an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.

Im Falle von akuten, behandlungswürdigen Zahnschmerzen und gleichzeitig Symptomen einer Atemwegsinfektion informieren sie uns bitte vorab telefonisch, dann wird das Weitere vorgehen besprochen.

  1. Schutzmaßnahmen in unserer Praxis

Auf Grund der aktuellen Situation möchten wir Ihnen versichern, dass wir uns genauestens an alle Vorgaben seitens des Robert-Koch-Institut halten und alle notwendigen Schutzmaßnahmen für eine Behandlung getroffen sind.

Darüber hinaus werden noch zusätzliche Maßnahmen in unserer Praxis durchgeführt:

  • Neben noch umfangreicheren Desinfektions- und Schutzmaßnahmen setzen wir auch iQAir ein. Dank modernster Filtertechnik scheidet dieses Gerät gesundheits-schädliche Stoffe mit hoher Effizienz ab (Raumluftfilter).
  • Türklinken, Empfangstresen und alle weiteren Bereiche werden regelmäßig und sorgfältig desinfiziert.
  • Mehrmals tägliches Stoßlüften der Praxis senkt die Virenzahl in der Luft und bringt Frischluft herein, die das Austrocknen von Schleimhäuten verhindert und somit Ihre Abwehrkräfte stärkt.
  • Mithilfe unseres Bestellsystems setzen wir geringere Patientenzahl im Wartezimmer und verkürzte Wartezeiten um.

 

Mit einfachen Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Kommen Sie bitte, soweit möglich, allein zu Ihrem Termin.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Begleitpersonen ggf. bitten müssen außerhalb der Praxis auf Sie zu warten. Soweit nötig werden wir telefonisch über das Ende der Behandlung informieren, damit Sie ggf. abgeholt werden können.

Waschen Sie nach Betreten der Praxis, bevor Sie in den Wartebereich gehen, ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife– insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch– und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.

Halten Sie die Hände vom Gesicht fern– vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

Vermeiden Sie Berührungen(z. B. Händeschütteln oder Umarmungen), wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.

Halten Sie auch innerhalb der Praxis Abstand von anderen Personen, mindestens 1,5 bis 2 Meter. Dies betrifft auch, wo möglich, den Abstand zu Mitarbeiterinnen, z. B. an der Anmeldung.

Auch wir werden zukünftig nicht unhöflich, sondern umsichtig sein und daher auf eine Begrüßung und Verabschiedung durch Händeschütteln verzichten.

Wir wollen und müssen unseren Teil dazu beitragen, dass sich das Virus nicht unnötig schnell verbreitet. Besonnenheit, Rücksicht und Solidarität sind die Stärken, die uns durch diese schwere Zeit helfen.

Ihr Team der biologischen ZahnMedizin Dr. Michael Rak

Interesse an einer Corona-Prophylaxe?

Bei Interesse an einer Corona-Prophylaxe setzen Sie sich
gerne mit uns in Verbindung: 08158 – 26 56

zum Kontaktformular

FRAGEN? Wir sind für Sie da!

KONTAKT